zurück

Günter Rackwitz

(Homepage)


Nach einer Ausbildung zum Dekorationsmaler und Besuchen der Abendkurse der Meisterschule für Kunsthandwerk in Leipzig studierte er von 1939 bis 1941 an ebendieser Schule. Nach dem Krieg setzte er sein Studium an der Kunstgewerbeschule Leipzig bei Karl Miersch fort. Von 1950 bis 1952 studierte er an der HGB Leipzig und wurde bereits im Abschlußjahr in den Verband Bildender Künstler Deutschland (VBK) aufgenommen. Von 1952 -1955 studierte er an der Hochschule für Bildende Künste Dresden. Von 1958 bis 1990 war Günter Rackwitz als Dozent im Studio Bildende Kunst am Lindenau Museum Altenburg tätig. Für Günter Rackwitz war die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen von großer Bedeutung. Vielen ist er durch den Mal- und Zeichenzirkel des Leipziger ZOOs bekannt, welchen er von 1972 bis kurz vor seinem Tod leitete. Bis zum Schluss hatte sich der Künstler seine Begeisterungsfähigkeit, Vitalität, Neugier und Schaffenskraft bewahrt. Aquarelle waren ihm selbst am wichtigsten. Mithilfe dieser Technik war es ihm möglich, Nebel, Luft oder Licht im Wandel der Jahreszeiten einzufangen. Seine Bilder besitzen eine Tiefe, welche berührt und den Betrachter in ihren Bann zieht. Gleichzeitig sind sie Spiegel der ausgeprägten Naturverbundenheit von Günter Rackwitz.



zurück